Aufbaufass Vakuum- oder Hochdruck-Kombifass

Umfangreiche Auswahl an Fassgrößen und Verteilsystemen

Von günstiger Standardausstattung bis zur Profi-Vollausstattung

Individuelle Anpassung an gängige Trägerfahrzeuge

  • Aebi
  • Lindner
  • Reform

Rund ist genial

Keine Schwerpunktverlagerung von Voll (X) zu Leer(O) bei seitlicher Hangfahrt

Konkurrenzlose Wurfweite - Gleichmäßige Verteilung

Hochdruck/Kombiausführung mit Vario Güllewerfer (Siehe Video)

 

Endlich wieder Freude am "☺dln"!

Abmessungen Gewichte Volumen

 

Fasstyp

 Volumen
Liter

Fass Ø
mm

Zylinderlänge
mm

Gesamt-
gewicht
leer kg*

VA-K 1700 A

1.700

1.000

2.000

900 kg

VA-K 2200 A

2.200

1.100

2.000

1.050 kg

VA-K 2600 A

2.600

1.100

2.500

1.150 kg

VA-K 2700 A

2.700

1.250

2.000

1.200 kg

VA-K 3100 A

3.100

1.100

3.000

1.300 kg

VA-K 3300 A

3.300

1.250

2.500

1.300 kg

VA-K 3500 A

3.500

1.250

2.600

1.350 kg

VA-K 4000 A

4.000

1.250

3.000

1.500 kg

* gilt für Ausrüstung mit Serienausstattung

Technische Daten beziehen sich jeweils auf SERIENAUSSTATTUNG in waagrechter Stellung und unverbindliche Richtwerte die je nach Ausrüstung abweichen können! Technische Änderungen vorbehalten!

Schutz vor Flüssigkeitsüberdruck

Überdrucksicherung (Option)

Ein federbelastetes Ventil sorgt für Sicherheit bei Fremdbefüllung mit Pumpendruck über 1 bar

Verstopfungsfreie Schieber

Doppelflansch-Industrie-Schieber (Option)

Vollständig verzinkte gewindefreie Flanschplatten

Der vergrößerte Stauraum im oberen Teil des Schiebers verhindert Verstopfungsgefahr bei faserreicher Gülle

Zukunftsfähige Anschlüsse

Flansch 6''/8'' zusätzlich (Option)

Durch die individuelle Fertigung können zusätzliche Flansche und Konsolen für spätere Nutzung am Fasskörper angebracht werden

Optische Anzeige des Füllstandes
Bremse Druckluft ALB Regler

Füllstandsanzeige Standard

Dient der zuverlässigen Anzeige des Füllstandes im Fass. Eine professionelle Abdichtung sorgt für lange Lebensdauer. Die Anzeige ist kombinierbar mit dem ALB Regler der Druckluftbremse und regelt damit die Bremskraft je nach Füllgrad (bei gezogenen Fässern).

Sicherheit beim Abbremsen

Schwallwand

Eine ins Fass eingebaute Schwallwand erhöht die Fahrsicherheit auf der Straße und im steilen Gelände

Die angeführten Positionen stellen Ausstattungsvariationen dar, die entweder gegen Mehrpreis erhältlich oder bereits in der Serienausstattung enthalten sind!

Sorgenfreie Kompressoren

Va 45 mit Automatischer Schmierung

  • Nur mehr Öl nachfüllen
  • Leistungsoptimum schon bei geringen Drehzahlen (350 - 400 U/min)

Technische Daten:

Kompressorype: Va 45
Luftleistung: 5300 l/min

Lautstärke: 76 db
Öltankvolumen: 2,3 l
Schmierung: Automatisch mit einer Schmierstelle

Julia sorgt für Hochdruck

Hochdruckaggregat Julia

  • Universelles Laufradgehäuse - Wechsel des Laufrades nachträglich möglich

Technische Daten: 

Laufrad Julia 3000: 5,8 bar, min 25 kW/max. 40 kW, 1800 l/min

Laufrad Julia 5000: 7,4 bar, min 35 kW/max. 58 kW, 2200 l/min

Jeweils in Kombination mit dem Va 45 Kompressor

Doppelte Sicherheit für den Kompressor

Überlaufschutz - Doppelkugelventil

Zwei unabhängige Kugelkäfige zur doppelten Absicherung

Verhindert Eindringen von Schmutz und Flüssigkeit in den Kompressor

Leiser und Sauber

Schalldämpfer - Ölabscheider

Reduktion der Lärmbelastung um 5 db

Abscheiden und Sammeln des beim Ansaugen anfallenden Schmieröls

Die angeführten Positionen stellen Ausstattungsvariationen dar, die entweder gegen Mehrpreis erhältlich oder bereits in der Serienausstattung enthalten sind!

Gülle statt Luft ansaugen

Sauganschluß mit Schnellkuppler

  • Ergonomische Anordnung der Sauganschlüsse
  • Nachstellbare Kupplergabel
  • Zusätzliche Schmiernippel an Stopfbuchse Schieber
  • Belüftungshahn zum schnellen Entleeren der Leitung

Die angeführten Positionen stellen Ausstattungsvariationen dar, die entweder gegen Mehrpreis erhältlich oder bereits in der Serienausstattung enthalten sind!

Vollständige Entleerung bei Talfahrt
1417264 Talfahrtausbringung innen

Talfahrtausbringung innenliegend

  • Vollständige Entleerung bei Talfahrt - auch bei starker Neigung
  • Doppelnutzung - für Bereitverteilung und Güllewerferbetrieb (nur bei Aufbaufass)

Ein innenliegendes Rohr verbindet den vorderen Tankbereich mit dem Verteileranschluß.

Bei Talfahrt (Ausgangsstellung) wird die Gülle aus dem vorderen Bereich des Fasses entnommen. Bei Bergfahrt wird das Rohr hydraulisch verschoben - die Gülle nimmt die "Abkürzung" direkt beim Deckel.

Hochwertige NIRO Komponenten im Fass.

Strikte Trennung der Hydrauliksysteme durch Zwei-Kreis-System

 

Statusanzeige für Talfahrt (Option)

Optische Anzeige Berg- oder Talfahrt

Horizontalverteiler

Standard - Breitverteiler

Verteilbreite: ca 8 - 10 m

Achtung - in Deutschland nicht mehr erlaubt!

 

Universalverteiler

  • Universell einsetzbar durch Düsenwechsel

Universalverteilerkörper und Verteilerdüse:

  • Seitenverteildüse - zum Düngen von Böschungen und Feldrändern
  • Universalverteildüse - Arbeitsbreite 6 - 8 m
  • Breitverteildüse - 52 oder 60 mm Durchmesser - 11 bis 13 m Verteilbreite 

Achtung - in Deutschland nicht mehr erlaubt!

Vertikalverteiler
DSC4

Prallkopfverteiler

  • Regenähnliche/Vertikale Verteilung mit geringer Pflanzenverschmutzung
  • Gerades Verteilbild am Beginn und Ende der Ausbringung

Sehr gute Verteilgenauigkeit durch speziell geformten Aluguss-Prallkopf und Strahlstabilisatoren vor der Düse

Fremdkörpertolerant durch Gummidüse und Reinigungsöffnung

Verteilbreite: 10 - 13 m

Dieser Verteiler entspricht der Düngeverordnung

Einfacher Güllewerfer

Standard Güllewerfer

  • Günstig und Robust

Maximale Wurfweite oder Maximale Verteilbreite durch Verteilerfinger einstellbar

In Grundausstattung hydraulisch drehbar (1 DW erforderlich)

Optionale Neigungsverstellung (zusätzlich 1 DW erforderlich).

Güllewerfer mit konkurrenzloser Wurfweite
1617538 VA K 5000 Vario Gllewerfer3

Vario-Güllewerfer

  • Stufenlos Drehen (360°) und variabel Neigen
  • Konkurrenzlose Wurfweite durch gerades Strahlrohr
  • Einfache Wartung und Reinigung durch Storzkupplung
Hyraulik-Steuerung für Güllewerfer

Multibox Hydrauliksteuerung

  • Güllewerfer mit nur einem doppelwirkendem Steuergerät betreiben
  • Gleichzeitiges Drehen und Neigen möglich

Gleichmäßige "stufenlose" Verteilung

Bedienbox mit elektrohydraulischer Umlaufsteuerung

Ergonomische Bedienung mit Kreuzsteuerhebel

Die angeführten Positionen stellen Ausstattungsvariationen dar, die entweder gegen Mehrpreis erhältlich oder bereits in der Serienausstattung enthalten sind!